<-- Facebook Pixel Code -->
Microflorana & Bioticana

Oma’s Hausmittel: Tipps gegen Herpes

Herpes wer kennt Ihn nicht.

Oma's Hausmittel gegen Herpes

Herpes kann sich überall am Körper entwickeln.

Und immer dann wenn man ihn nicht gebrauchen kann, tritt er auf. Gerade bei einem Kuss, Eckel oder Stresssituationen kann dies ein Auslöser sein. Das Herpes Simplex Virus Typ 1 ist fast in allen Menschen und kann jeder Zeit ausbrechen. Es gibt viele Mittel in der Apotheke gegen Herpes, aber man kann es auch mit Oma´s Hausmitteln versuchen. Am besten natürlich sofort dann, wenn sich die ersten Anzeichen  bemerkbar machen. Das ist meist ein leichtes Kribbeln und ein dazu kommender Schmerz. Herpesbläschen die entstanden sind bleiben ca. 2 -3 Wochen und sind sehr unangenehm und lästig. Mit Hilfe von Hausmitteln kann es sein, dass durch die natürliche Anwendung diese schon wieder nach ca. 4-5 Tagen verschwinden.

Den besten Effekt erzielst Du, wenn Du gleich beginnst bevor die Bläschen überhaupt entstehen. Hier solltest Du schnell sein. Wenn Du das noch richtig abfangen kannst, ist es leichter die Dauer und Schwere des Ausbruchs zu verringern.

Knoblauch rückt dem Herpes zu Leibe!

Ein sehr schnelles und effektives Hausmittel gegen den Herpes ist der Knoblauch. Denn er hat Enzyme mit antiviralen Eigenschaften. Da der Herpes ein Virus ist, ist Knoblauch bestens geeignet. Außerdem hat der Knoblauch noch einen desinfizierenden und antibakterielle Eigenschaft und kann dadurch den Heilungsprozess beschleunigen.

Zitronen Knoblauch Naturdrink bei Herpes

Allerdings wenn Du empfindliche Haut hast, solltest Du dieses Hausmittel lieber weg lassen oder es ganz vorsichtig testen. Denn es können auch Hautreizungen entstehen. Der Knoblauch brennt auch etwas.

Wenn Du den Knoblauch einsetzen möchtest, nehme einfach 2 – 3 Knoblauchzehen. Diese zerquetscht Du und legst sie auf die Herpesbläschen oder dorthin wo es kribbelt. Am besten lässt Du nun die ätherischen Öle und Inhaltsstoffe vom Knoblauch ca. 10 – 15 Minuten einwirken. Das ganze machst Du ca. 3 mal täglich. Wiederhole es jeden Tag, bis der Herpes verschwindet.

Tipp: Zusätzlich, kannst Du den Knoblauch auch innerlich anwenden. Esse täglich zwei zerdrückte Zehen roh. Das kann den Prozess der Heilung beschleunigen.

Ätherische Öle

Gerade Pfefferminzöl und Teebaumöl besitzen eine antivirale und antibakterielle Eigenschaft und sind gut gegen Hautinfektionen und Herpesbläschen.

Wichtig ist dabei zu beachten, dass man diese nicht pur aufträgt, sondern mit Wasser verdünnt, weil sie zu scharf sind und sonst Hautreizungen verursachen können. Du kannst das gewählte Öl, wenn Du es verdünnt hast, mit einem sauberen Wattestäbchen, einem Wattepad oder ähnlichem auftragen bzw. auftupfen. Auch das machst Du am besten ca. 3 – 4 mal täglich über mehrere Tage.

Beim Teebaumöl z.B. nimmst Du einen Teil Teebaumöl und mischt das mit 3 Teilen Wasser.

Eine etwas sanftere Methode ist der bekannte und beliebte Apfelessig.

Der Apfelessig

Dieser kann helfen den Herpes auszutrocknen, auch hilft der Apfelessig immer gut den PH Wert der Haut wieder herzustellen. Er hat einen antibakteriellen Effekt. Kaufe Dir einfach einen Apfelessig und Tupfe diesen mehrmals am Tag auf die Herpesstelle. Da Herpes auch immer was mit dem Immunsystem zu tun hat, kannst Du dem Körper unterstützen indem Du täglich 1 Teelöffel Apfelessig in ein Glas mit Wasser gibst. Vermische das ganze und trinke es für eine innerliche Anwendung, damit der Körper seine körpereigene Selbstheilungskräfte einsetzt, eine Trinkkur verstärkt diese.

Teebeutel genial geeignet!

Gerade der grüne und der schwarze Tee haben eine adstrigierende und antivirale Eigenschaft durch die Gerbsäure die der Tee enthält. Das ist natürlich wertvoll, um den Herpesbläschen zu Leibe zu rücken um diese schnell in den Griff zu bekommen bzw. sie loszuwerden. Auch enthält der Tee Vitamine und Antioxidantien, diese regen zusätzlich Zellprozesse im Körper an, sie unterstützen die Heilungsprozesse.
Herpes Tee
Besorge Dir grünen oder schwarzen Tee. Gebe einen Teebeutel in heißes Wasser und lasse den Tee 1 Minute lang ziehen. Nehme den Teebeutel raus und lasse den Teebeutel abkühlen. Diesen nimmst Du dann und legst bzw. drückst Du ihn auf die Herpesstelle. Wiederhole das ca. 5 bis 6 mal am Tag. Das ganze machst Du 3 bis 4 Tage lang. Kieselsäure ist auch eine gute Geschichte. Diese gibt es auch als Gel. Gebe etwas von dem Gel aus die betroffene Stelle. Kieselsäuregel trocknet den Herpes aus.Ein tolle Pflanze die universell einsetzbar ist und die Du auch bei Herpes einsetzen kannst:

Das ist die Aloe Vera.

Aloe Vera kannst Du für Deinen Herpes einsetzen, entweder besorgst Du Dir ein Gel oder Du hast eine Pflanze daheim. Die Aloe Vera ist auch antibakteriell und hat eine antivirale Eigenschaft. Ebenso ist sie desinfizierend. Gerade bei Schmerzen und Entzündungen des Herpes, kann dies auch durch die kühlende Eigenschaft gelindert werden. Gebe öfters am Tag etwas Aloe Vera Gel auf die betroffenen Stellen.
Herpes Aloe Vera
Wenn Du eine Pflanze hast, schneide Dir ein Stück Blatt ab und entnehme das Gel aus dem Blattinneren. Das tupft Du auf die Stelle. Lass das Gel einfach eintrocknen. Solltest Du das wollen, kannst Du das Gel nach mehreren Stunden auch mit lauwarmen Wasser vorsichtig abtupfen. Danach trockne vorsichtig die Stelle, solltest Du dazu ein Handtuch nehmen, gebe dies gleich in die Wäsche um den Virus nicht weiter zu verbreiten.

Kühlen hilft bei den Schmerzen. 

Kühle Umschläge wirken schmerzlindernd und helfen dabei Schwellungen und Rötungen zu lindern. Gerade wenn die Herpesblasen blühen, kann dies oft sehr weh tun. Wie Du dies auch früher vielleicht bei anderen Dingen getan hast, kannst Du jetzt die bekannten Eiswürfel einsetzen. Bitte nicht direkt auf die Haut geben, gerade die Lippen sind hier sehr empfindlich. Wickel die Eiswürfel in ein Tuch oder Waschlappen. Und kühle, solange es Dir gut tut. Das wiederholst Du am besten alle paar Stunden und gebe am besten danach etwas Kokosöl auf die Stelle. Dies kannst Du auch schon benutzen, wenn sich der Herpes im Anfangsstadium befindet. Gerade da hilft diese Anwendung sehr gut. Beginne damit schon beim ersten kribbeln. Und zuletzt noch ein Tipp:

Du kannst es auch mit der Süßholzwurzel probieren.

Diese hat einen Wirkstoff Names Glycyrrhizin. Dieser Wirkstoff ist nun wieder interessant, weil er entzündungshemmend wirkt. Dazu ist er auch wie die anderen erwähnten Hausmittel antiviral. Und genau dieses brauchen wir für unseren Herpes. Auch hat die Süßholzwurzel einen positiven Effekt bei Rötungen und Schwellungen und wird Dir damit helfen, dass der Heilungsprozess schneller vornan schreitet.

Besorge Dir am besten Süßholzwurzel Pulver und nehme davon 1 Esslöffel. Dazu gibst Du 1/2 Teelöffel Wasser und vermischt alles zu einer dicken Paste. Dann betupfst Du damit am besten mit einem Wattestäbchen Deinen Herpes und lässt das ganze ca. 2 Stunden einwirken. Diesen Vorgang wiederholst Du am besten ca. 4 – 5 mal über den Tag und wiederholst das solange bis Du Deinen Herpes los bist.

Auch kannst Du diese auch wieder innerlich zu Dir nehmen, allerdings bei zu hohen Blutdruck lässt Du diese Anwendung am besten weg.Wenn Dein Blutdruck in Ordnung ist, kannst Du Dir einen frischen Tee mit der Süßholzwurzel zubereiten und trinken.Wie Du siehst gibt es einige natürliche Alternativen zur Chemiekeule die Du versuchen kannst. Je nach dem was Du zur Hand hast, kannst Du Dir ein Hausmittel raussuchen, oder Du nützt gleich 2 Tipps. Dann verwende doch einfach 2  Hausmittel und integriere diese in Deinen Alltag.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass Du Deinen Herpes bald los bist und stärke danach Dein Immunsystem und vermeide den Streß, der den Herpes eventuell ausgelöst haben könnte.Du willst noch mehr von Omas Hausmittel Tipps? Dann fordere Dir jetzt doch einfach das kostenlose E-Book an. Hier findest Du eine ganze Reihe an tollen und interessanten Tipps, die jeder mal gebrauchen kann. Auch verpasst Du so keinen neuen Artikel.

Wenn Du einen Tipp ausprobiert hast und tolle Erfahrungen damit gemacht hast, dann schreibe mir doch einfach hier unter den Artikel einen netten Kommentar. Solltest Du selber noch einen Tipp haben, kannst Du ihn gerne als Kommentar hinterlassen.

Gute Besserung

Deine Hausmittel Oma

Dieser Artikel könnte Dich auch interessieren: Oma’s Hausmittel gegen Schlafprobleme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: